Sportkameras im Vergleich: G-Eye vs. GoPro

Decathlon-Community-Vergleich-Geonaute-G-Eye-GoPro-Hero4-Black

Die Hero4 Black von GoPro

Hartnäckig hält sich die Meinung, dass die GoPro die einzig wahre Sportkamera sei. Die GoPro Kameras sind heiß begehrt: wer etwas auf sich hält, der hält seine (extrem-)sportlichen Aktivitäten mit der GoPro fest und veröffentlicht diese häufig auch in den verschiedensten sozialen Kanälen.

GoPro hat sich bei den Actionkameras quasi schon als sog. Gattungsname, also wie z. B. Tempo für Taschentücher, etabliert. GoPro hat ein sehr professionelles Image und „NoName“-Kameras sind den meisten Nutzern gar nicht erst bekannt. Sportler vertrauen auf die Marke und erwarten vom hohen Preis auch einwandfreie Qualität. Aber was steckt dahinter? Sind günstige Produkte automatisch schlechter?

GoPro und G-Eye: Der Video-Vergleich

Wir wollten es genau wissen: unsere Eigenmarke Geonaute hat sowohl die GoPro Hero4 Black getestet als auch die markeneigenen G-Eye-Kameras.

Zum direkten Vergleich ließ das Geonaute-Team drei Modelle der G-Eye-Serie gegen die GoPro-Kamera antreten. Mit allen vier Kameras wurde unter den gleichen Bedingungen und in den gleichen Situationen gefilmt.

Das Ergebnis seht ihr in diesem Video.

Im direkten Vergleich der vier Kameras fällt zuerst auf, dass besonders die G-Eye 700 eine sehr gute Farbauflösung bietet. Außerdem zeigt sich, dass sie mehr Bildfläche einfangen kann als die GoPro Hero4 Black, was auch Auswirkungen auf die Video-Qualität hat.

Preis-Leistungs-Vergleich

Technische Eigenschaften der GoPro Hero4 Black:

  • Die GoPro Hero4 Black ist mit Wifi und Bluetooth ausgestattet und ermöglicht die Verbindung zur App.
  • Die Kamera filmt bei einer Videoauflösung von 1080p mit bis zu 120 fps.
  • Sie ist mit dem Standardgehäuse wasserdicht bis 40 m.

Im Vergleich die G-Eye-Modelle:

  • Alle drei getesteten Modelle können über Wifi per Smartphone oder Fernbedienung bedient werden.
  • Je nach Modell schaffen die Kameras 30 bis 60 Fotos pro Sekunde.
  • Alle drei G-Eye-Modelle filmen im Full HD Videomodus mit 1080p Videoauflösung.
  • Mit dem wasserdichten Gehäuse (bei G-Eye 300 und 500 im Lieferumfang enthalten) sind die Kameras bis zu 100 m wasserdicht.
  • Die G-Eye 700 verfügt über einen integrierten Touchscreen.

Die Kamera G-Eye 700, als technisch und qualitativ hochwertigstes Produkt der G-Eye-Reihe, unserer Eigenmarke Geonaute kann sich gegenüber der GoPro Hero4 Black sehen lassen und überzeugt dabei mit einem deutlich günstigeren Preis.

Das sportliche Abenteuer kann kommen

Decathlon-Community-Vergleich-Geonaute-G-Eye-GoPro-G-Eye-700

Die G-Eye 700 von Geonaute

Wir stellen fest: genau wie die GoPro können unsere G-Eye-Kameras für alle Sportarten verwendet werden und liefern tolle, hochwertige und spannende Videos – ob am Strand oder im Schnee, ob unter Wasser, in der Luft oder in den Bergen.

Uns bleibt nur zu sagen: auf in euer nächstes sportliches Abenteuer – die G-Eye- oder GoPro-Kameras warten schon auf euch – ihr habt die Wahl! 😉

Die drei getesteten Modelle der Serie G-Eye von Geonaute findet ihr hier:

G-Eye 300

G-Eye 500

G-Eye 700

Viele weitere Actionkameras von Geonaute, GoPro und weiteren Marken findet ihr in unseren Filialen und im Onlineshop.

[well]
Update: Der Fehlerteufel hat sich eingeschlichen. Vielen Dank an unsere aufmerksamen Leser, die uns darauf hingewiesen haben. Dies wurde zwischenzeitlich korrigiert.
Kritik und Anregungen nehmen wir immer gerne entgegen! Danke!
Euer Decathlon Team

[/well]

Eine Antwort auf „Sportkameras im Vergleich: G-Eye vs. GoPro“

J

Ein sehr gzter Artikel!
LG, http://action-cam-abc.de/

Die Kommentarfunktion steht dir bald wieder zur Verfügung.