Test Daunenjacke X-Light: „Ein echter Hingucker“

getestet von Marie F.


Mein erster Eindruck 

Zu Beginn habe ich online eine sehr ausführliche und hilfreiche Produktbeschreibung der Daunen-Wanderjacke X-Light von Quechua mit Informationen zum Material und der Nutzung in Bezug auf Temperatur und Witterung gefunden. Geliefert wurde die Jacke in einer Hülle, in welche sie verstaut werden kann um sie platzsparend zu transportieren.

Gut verstaubar im mitgelieferten Beutel
Gut verstaubar im mitgelieferten Beutel

Ich habe die Daunenjacke 3 Tage als Betreuerin bei einem Lauf-Lehrgang getragen um sie auf Herz und Niere zu testen. Da wir uns dort tagsüber fast nur draußen aufgehalten haben, kam die Jacke also durchgehend zum Einsatz. Sie wurde unter anderem bei einer Schneewanderung auf die Probe gestellt. Der Einsatzbereich des Produktes war also überwiegend im Wald- und Wiesenbereich.

Größe und Passform

Per E-Mail bekam ich einen Link zu einer Größentabelle geschickt. Anhand des Brustumfangs kann man die passende Größe auswählen. Laut meinen Angaben wurde mir empfohlen die Jacke in Größe M zu wählen. Sowohl in der Mail als auch auf Homepage wurde jedoch darauf hingewiesen, dass die Jacke etwas kleiner ausfällt. Um auf Nummer sicher zu gehen, habe ich mich für die Größe L entschieden. Fazit war, dass die Jacke von der Länge und der Ärmellänge passte, jedoch im Bauch- und Brustbereich deutlich zu weit war. Davon abgesehen hätte ich mir gewünscht, dass die Jacke etwas figurbetonter wäre.

Vorteile und Nachteile

Ein sehr großer Vorteil der Daunenjacke ist definitiv die optimale Mischung aus Bewegungsfreiheit und hoher Wärmeisolierung.

An den Tagen, an denen ich die Jacke getestet habe, lagen die Temperaturen zwischen 0 und 5 Grad. Unter der Jacke hatte ich meistens Langarmshirts bzw. Funktionsshirts an, also keine dicken Pullover. Dennoch habe ich in der Jacke weder geschwitzt noch gefroren, was für eine zuverlässige Wärmeisolierung und eine gute Atmungsaktivität der Jacke spricht. Das heißt man kann die Jacke problemlos bei Temperaturen bis 0 Grad tragen. Vielleicht sogar bei noch kälteren Temperaturen mit der entsprechenden Unterkleidung.

Mit meiner X-Light im Schnee
Mit meiner X-Light im Schnee

Regen und Schnee in geringen Mengen kann die Jacke auch problemlos abwehren, bei stärkeren Regenschauern kann sie jedoch nicht der Funktion einer Regenjacke übernehmen. Die Unempfindlichkeit der Jacke ist mir auch positiv aufgefallen: Matsch- und Schmutzflecken, sofern sie nicht vom Material abperlen,  lassen sich ganz einfach mit Wasser wegwischen.

Ein weiterer Pluspunkt der Daunen-Wanderjacke X-Light ist ihre Leichtigkeit: Mit einem Gewicht von etwa 420 Gramm (bei Größe L) macht sich die Leichtigkeit sowohl beim Transport als auch beim Tragen positiv bemerkbar. Und das Gewicht hat keine negativen Auswirkungen auf die Qualität der Wärmeisolierung. Die Jacke ist dadurch sportlich bequem und man hat keinerlei Einschränkungen bei Aktivitäten.

An den Ärmeln befindet sich ein elastischer Abschluss, welcher optimal vor Wind und Kälte schützt. Dieser elastische Abschluss ist beim Jackenbund leider nur geringfügig vorhanden. Optimaler wäre es, wenn am Jackenbund zusätzlich ein verstellbarer Gummizug angebracht wäre, um die Jacke ggf. enger zu machen und somit keine Kälte unter die Jacke zu lassen.

Mein Fazit

Zusammenfassend ist zu sagen, dass es sich bei der Daunen-Wanderjacke X-Light um ein Sport-, Wander- und Freizeitprodukt zu einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis handelt. Dabei werden die, für eine solche Jacke erforderlichen, Aspekte problemlos erfüllt. Für mich wird somit eine Top-Leistung zu einem Top-Preis erbracht.

Neugierig geworden? Hier gibt’s die Daunen-Wanderjacke X-Light

Zu empfehlen ist das Produkt, wie oben schon erwähnt, für alle Freizeitsportler und begeisterte Anhänger des Wandersports. Aufgrund der Mischung aus sportlicher Aufmachung und modebewusstem Design, kann die Jacke aber auch problemlos im Alltag getragen werden. Die Jacke findet für mich einen optimalen Grat zwischen sportlich und modisch – sowohl das Material als auch die Farbe betreffend. Ich entschied mich für die Farbe petrolblau, was ein echter Hingucker ist. Auch Freunde und Familie, welche die Jacke anprobiert haben, waren sehr begeistert von Design und Farbe.

Die Kommentarfunktion steht dir bald wieder zur Verfügung.