Die 10 schönsten Rennradstrecken

Die schneebedeckten Landschaften werden so langsam rar und die vermeintlichen Gründe keinen Sport draußen zu treiben schwinden dahin. Wunderschöne Wege gilt es wieder zu bestreiten. Somit: Feuer frei für die Rennradsaison. Passend zum Trainingsauftakt an der frischen Luft haben unsere Rennradexperten eine bunte Liste ihrer liebsten Routen zusammengestellt. Wer also noch Inspiration für wunderschöne Rennradstrecken sucht, wird in diesem Artikel einige Schätze finden.

Die 10 Strecken wurden von unseren Rennradexperten ausgesucht und eignen sich besonders für Einsteiger und auch fortgeschrittene Rennradfahrer, die sich an Tages- wie auch mehrtägige-Trips herantrauen.

Hier die Top 10 im Überblick:

  1. Tagestrip rund um Koblenz
  2. Strecken im Schwarzwald ab Freudenstadt
  3. Bodenseerundfahrt
  4. Überquerung des Splügenpasses
  5. Gardaseerundfahrt
  6. Alpenüberquerung von Deutschland nach Italien
  7. Erklimmen des Stilfser Joch
  8. Lieblingsroute von Max in Österreich
  9. Den Cévennes Nationalpark erkunden
  10. Durch den Nationalpark Landes de Gascogne entlang des Meers

Rennradstrecken in Deutschland

Die von Weinbergen übersäte Pfalz ist die Provence oder Toskana Deutschlands. Hier finden sich unzählige Rennradstrecken. Besonders empfehlenswert ist ein Tagestrip von Koblenz entlang des Rheins nach Rhens und weiter zur Burg Elst. Auf dem Rückweg kann der wunderschöne Moseltalblick genossen werden bis die Route im deutschen Eck in Koblenz endet. Insgesamt legt der Trip 80 Kilometer zurück und benötigt ungefähr 5,5 Stunden. Diese Strecke ist eher mittelschwer und dafür perfekt für einen sonnigen Sonntagsausflug geeignet.

Fahrradausflug mit der Familie

Der Schwarzwald als Rennrad-Paradies bietet natürlich viele wunderschöne Routen. Wir haben euch eine recht schwere Rundreise ausgesucht. Diese beginnt und endet in Freudenstadt über Wolfach und Loßburg. Für den 75 Kilometer langen Tagesausflug solltet ihr ungefähr 5,5 Stunden einplanen. Kleiner Tipp: sorgt vorab für viel Reiseproviant. Eure müden Muskeln werden euch dankbar sein.

Weiter südlich in Deutschland befindet sich der Bodensee. Der See birgt natürlich einige Fahrradstrecken entlang des Wassers. Wir empfehlen eine Rundfahrt um den Obersee, also von Friedrichshafen über Bregenz nach Romanshorn in der Schweiz. Nur der Hinweg umfasst ca. 4 Stunden und 72 km. Falls der Rückweg dann doch zu anstrengend sein sollte, kann problemlos die Fähre zurück nach Friedrichshafen genommen werden.

Wunderschöne Rennradstrecken befahren & die Natur genießen

Italienische Wege erkunden

Die Reise geht weiter in die Schweiz. Hier befindet sich im Südosten der berühmte Splügenpass, der ebenfalls sehr beliebte Fahrradstrecken bietet. Beispielsweise direkt nach Italien. Die 50 Kilometer lange Route beginnt im schweizerischen Thusis über den Splügenpass am Lago di Montespluga vorbei bis nach Chiavenna. Nach dem anstrengenden Erklimmen des Bruschghorns bietet der Lago di Montespluga dann eine erfrischende Abkühlung. Die Hinfahrt umfasst ca. 3,5 Stunden. Im schönen Chiavenna kann dann auch eine Nacht verbracht oder je nach Belieben auch direkt der Rückweg angetreten werden.

Im Norden Italiens befindet sich auch gleich der nächste, sehr bekannte See- der Gardasee. Auch er lädt ebenfalls optimal zum Rennradfahren ein. Hier gibt es viele Routen, die mittelschwer bis schwer zu fahren sind. Die komplette Seerundfahrt ist aber an einem Tag möglich und dauert ca. 7 Stunden für die knapp 145 Kilometer.

Wer zu einem mehrtägigen Trip tendiert, könnte Italien auch von Deutschland aus anpeilen. Die 350 Kilometer lange Fahrt beginnt im deutschen Garmisch Partenkirchen und endet am Gardasee. Die Fahrer können sich bei der Alpenüberquerung viele Städtchen ansehen, darunter zum Beispiel Imst, Landeck, Mals, Meran und Riva. Unser Rennradexperte Max empfiehlt diesen Trip auch Anfängern. Also bloß keine Scheu vor längeren Ausflügen mit dem Rad!:)

Mit dem Rennrad wunderschöne Ecken entdecken

Für all, die in Italien ein paar Höhenmeter erklimmen möchten, eignet sich das Stilfser Joch. Die mittelschwere Umbrail Tour beginnt in Prad. Von da aus sind es rund 25 Kilometer und 1.850 Höhenmeter bis zur Passhöhe. Von der Passhöhe aus geht es hinunter Richtung Schweiz über den Umbrailpass nach Santa Maria/Müstair und durch das Münstertal wieder zurück nach Italien.

Kurzer Abstecher nach Österreich

Max‘ absolute Lieblingsroute befindet sich in Österreich. Beginnend in Gmünd in Kärnten könnt ihr einen Tagesausflug in Angriff nehmen. Die ca. 100 Kilometer lange Route erstreckt sich über die Nockalmstraße, den Millstätter See und wieder zurück nach Gmünd. Dabei werden in 6,5 Stunden 1.500 Höhenmeter bestiegen. Die Route ist damit auch eher mittelschwer einzustufen und eignet sich optimal für das Training einer mehrtägigen Reise.

Frankreichs schönste Rennradstrecken

Wir nehmen Fahrtwind auf und reisen nach Frankreich. Im Südosten Frankreichs benachbart ein Nationalpark den anderen. Die Region beheimatet somit unzählige Rennradstrecken. Unsere Experten empfehlen speziell “Les route du Causses” durch den Cévennes Nationalpark. Eine mögliche Strecke könnte in Alès beginnen und endet in Bollène-la Croisière. Einfach umfasst die Route 72 Kilometer und beansprucht 3,5 Stunden eure Muskelmasse. Der Rückweg kann noch am selben Tag bestritten werden. Wem das zu wenig ist, kann auch einen zweitägigen Trip planen. Angefangen in Gorges du Tarn bis ungefähr 100 Kilometer später angekommen in Lac de Naussac. Der dort vorzufindene See kann dann die nötige Abkühlung liefern. Der Trip benötigt ungefähr 8 Stunden und setzt deshalb eine Übernachtung unterwegs voraus.

Das Rennrad als Alternative zum Auto

Auch der Südosten Frankreichs hat einiges zu bieten, vor allem den nächsten Nationalpark “Landes de Gascogne”. Hier kann eine wunderschöne Strecke von Dune du Pilat, entlang des Golfs von Biskaya bis nach Bayonne abgefahren werden. Besonders schön ist, dass die gesamte Strecke entlang des Meers und gleichzeitig am Rande des Waldes entlang führt. Diese Rennradstrecke wird als schwer eingestuft, da sie 144 Kilometer und damit ungefähr 8 Stunden umfasst.

Voilà, das waren die Top 10 Rennradstrecken unserer Experten.

Falls ihr noch auf der Suche nach dem perfekten Rennrad seid, dann könnt ihr hier wertvolle Tipps finden oder hier direkt euer Traumrad shoppen. Hier auf dem Blog findet ihr auch viele spannende Beiträge zum Radsport.

Habt ihr Lieblingsrennradstrecken? Dann lasst uns und den anderen Rennradverrückten doch einen Kommentar mit Tipps da. Wir sind gespannt! 🙂

Diskussion

Toller Artikel! Macht direkt Lust loszustarten 🙂
Wo kann ich denn die genauen Streckenabschnitte/Tracks finden?

Vielen Dank! 🙂
Guter Einwand Mona! Die genauen Streckenabschnitte kannst du auf zahlreichen Routenplaner-Websites einsehen. Dieser Beitrag gilt als Inspiration, sodass du dir erste Anregungen für deine perfekte Route holen kannst.

Gerne können wir die genauen Tracks im nächsten Beitrag mit aufnehmen 🙂

Was denkst du?

Login