Test Schnorchelmaske Easybreath: „Ganz entspannt schnorcheln“

getestet von Conny S.

Wie ist Dein Gesamteindruck von der Easybreath?

Da ist sie nun! Meine Eaysbreath Schnorchelmaske! Zugegeben: Das erste Mal aufziehen ist ungewohnt. Aber dennoch — sie sitzt gut, schließt am Kinn ab und das Atmen ist einfach. Ich habe Kieferprobleme. Nach dem Schnorcheln im Urlaub hatte ich mit anderen Schnorcheln schon Kopfschmerzen oder starke Verspannungen. Aber ich liebe Schnorcheln und da scheint die Easybreath eine super Alternative zu sein.

Welche Eigenschaften sprechen für das Produkt, welche dagegen?

Was mir sofort auffiel: Die Qualität des Kunststoffes und der weichen Silikonabdichtungen ist super und es riecht nicht unangenehm nach Plastik. Die Maske beschlägt im Bereich der Augen auch nicht. Das Gummiband am Hinterkopf lässt sich einfach anpassen und schneidet nicht ein. Besonders gut gefällt mir der Schnorchel.

Innovative Funktionen
Innovative Funktionen

Ein flexibles Ventil verhindert, dass Wasser in die Maske gelangt. Dabei passt es sich an die Wasserlage an und auch bei Wellen ist der Schnorchel richtig dicht. Gerät der Schnorchel komplett unter Wasser, schließt sich das Ventil. Sobald der Schnorchel wieder aus dem Wasser ragt, kann man normal weiteratmen. Kommt doch einmal Wasser in die Maske, kann es am unteren Bereich der Maske durch ein Ventil entweichen. Am besten gefällt mir aber: Man kann durch die Nase und durch den Mund atmen. Man kann ganz entspannt schnorcheln ohne störendes Mundstück. Ich hatte nach dem Test weder Verspannungen noch Kieferprobleme! Positiv finde ich auch die orange Markierung am Schnorchel. So wird man im Meer nicht so leicht übersehen.

Zwei negative Punkte gibt es aber: Die Maske muss richtig sitzen. Wenn man sie zu hoch aufsetzt, kann Luft beim Ausatmen an den Augen vorbei gedrückt werden und das ist sehr unangenehm. Zudem finde ich die Maske etwas groß und klobig. Allerdings denke ich, dass es einfach in der Natur dieser Maskenart liegt.

Wo hast Du das Produkt getestet?

Im Schwimmbad.

Wie gefällt Dir das Design?

Ich habe ähnliche Produkte gesehen, welche durch die dunklen Farben und das Design eher an Gasmasken erinnern. Das ist hier definitiv nicht der Fall. Die Farbe und das Design sind schlicht und gefallen mir trotzdem gut. Außerdem ist das Sichtfeld sehr groß und nicht eingeschränkt, wie bei einer normalen Schnorchelmaske.

In jeder Farbe ein Hingucker

Wie ist das Preis-Leistungs-Verhältnis?

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist gerechtfertigt und ich freue mich schon auf den Sommer, wenn ich die Maske im Meer und See nutzen kann!

Für ein unvergessliches Unterwasser-Erlebnis gibt’s hier die Schnorchelmaske Easybreath von Tribord.

Diskussion

M

Hatte meine Maske im Jan. Benutzt nun will ich wieder ans rote meer aber meine maske riecht sehr unangenehm , muffig , was kann ich machen?

Liebe Martha,

generell sollte die Maske nach jeder Benutzung gründlich mit sauberem Wasser abgespült werden und unter fließendem Wasser gereinigt werden. Dieser Schritt ist besonders wichtig, wenn die Maske im Meer oder in Seen verwendet wird, da sich Bakterien oder kleine Schwebstoffe im Wasser in den Bändern festsetzen können.

Wir haben folgende Reinigungsempfehlung für dich:
Die Bänder der Maske vorsichtig mit neutraler Seife einreiben und ca. eine halbe Stunde einwirken lassen. Achte darauf, dass die Seife nicht direkt in die Maske kommt, um die Anti-Beschlag-Beschichtung nicht abzuwaschen.
Anschließend die Bänder unter fließendem Wasser von der Seife befreien und die komplette Maske unter fließendes Wasser halten (nicht warm!). Als letztes kann es noch helfen, in eine kleine Wanne oder ähnliches klares Wasser einzulassen und die Maske dort nochmals einzuweichen.
Diese Schritte sollten helfen, die Makse wieder komplett sauber und geruchsfrei zu bekommen.

Wir wünschen dir viel Spaß beim Schnorcheln!
Sportliche Grüße und einen tollen Tag,
Marit aus dem DECATHLON Team

J

Hier das nächste Schwimmbad (Kitzingen Unterfranken ) mit Easybreath Verbot!
Es ist einfach nur noch ärgerlich, da es eine Belohnung für unseren Sohn war.
Und hier sind die Seen und der Main leider so grün, dass man da die Maske wirklich nicht gebrauchen kann. Und nur wegen der Maske eine weitere Fahrt bis zum nächst einigermaßen sauberen See zu unternehmen, ist ja auch unsinnig. Entweder sollte beim Kauf dieser Maske darauf hingewiesen werden (evtl Verbot im Schwimmbad), oder dieses Verbot sollte allgemein aufgehoben werden.

M

Liebe Jennifer,

Vielen Dank für dein Feedback.
Natürlich steht die Sicherheit unserer Kunden an oberster Stelle und wir würden niemals Produkte verkaufen, die in Deutschland nicht zugelassen sind bzw. unsere Kunden in Gefahr bringen könnten.
Die Easybreath entspricht den Anforderungen der Richtlinie 89/686/EEC in Bezug auf persönliche Schutzausrüstungen. Kontrolliert und geprüft von INPP, einem anerkannten europäischen Institut in Frankreich. Das Prüfprotokoll beruht auf den Prüfmethoden der für Tauchmasken (EN 16805:2016) und Schnorchel (EN 1972:2016) geltenden europäischen Normen. Sprich die Maske ist in Europa zugelassen und es ist schlicht eine Frechheit von einigen Bädern aufgrund ihres Dilettantismus diese zu verbieten.
Eine Pendelatmung, d.h. dass CO2 wieder eingeatmet wird, wie fälschlicherweise einige unwissende Bademeister unterstellen, ist mit der Easybreath nicht möglich!
Das Wiedereinatmen der verbrauchten Luft an der Wasseroberfläche während des Schnorchelns wird durch die Ventile in Maske und Schnorchel verhindert. Die Luft kann immer nur in eine Richtung fließen und die Kanäle für Frisch-und Abluft sind getrennt. Die verbrauchte Luft kann somit nicht zurück in den Bereich der Maske fließen, in dem eingeatmet wird.

Wir hoffen, dass unsere Antwort hilfreich gewesen ist und wünschen dir einen schönen Tag.
Mit sportlichen Grüßen, dein DECATHLON Team

O

Habe meinem Sohn gestern eine Schwimmmaske Easy gekauft.Waren heute im Schwimmbad Enger Westfalen.Mein Sohn hatte Sie 5 min. auf,dann Kamm der Bademeister und hat gesagt das die Schwimmmaske hier verboten ist wegen ansauggefahr.Danke an Decathlon für den tollen Schwimmausflug.

M

Lieber Olaf,
es tut uns sehr leid, dass euer Schwimmbadbesuch so schnell vorbei war. Ob Schnorchelmasken im Schwimmbad getragen werden dürfen oder nicht, hängt aber vom jeweiligen Schwimmbadbetreiber ab. Unsere Schnorchelmaske respektiert alle sicherheitsrelevanten Normen der EU und wurde natürlich in zahlreichen Test diesbezüglich getestet, denn die Sicherheit steht bei uns an oberster Stelle!
Wir wünschen euch trotzdem weiterhin viel Spaß beim Schnorcheln und Schwimmen. Vielleicht könnt ihr das nächste Mal an einen See oder ans Meer gehen, da besteht auf jeden Fall keine „Ansauggefahr“. 😉
Mit sportlichen Grüßen,
dein DECATHLON Team

D

Das ist meiner Tochter heute auch im Freibad passiert. Jetzt stellt sich die Frage, ob generell in den Schwimmbädern die Schnorchelmasken verboten sind.
Weiß jemand zu dieser Thematik mehr?

M

Liebe Daniela,
das tut uns sehr leid. Wie schon geschrieben, ist es Sache des Schwimmbades, ob das Tragen von Schnorchelmasken dort erlaubt ist oder nicht. Wenn ihr euch nicht sicher seid, am Besten vorher nachfragen oder an einen See gehen.
Mit sportlichen Grüßen,
dein DECATHLON Team

Die Kommentarfunktion steht dir bald wieder zur Verfügung.