Verliebt in den Kiprun LONG

20. April 2018  //    Kommentieren

„So weit und so lange wie möglich…“

Das ist das Laufmotto unserer Running-Expertin Sandra aus der Filiale Ludwigshafen.

Vom Laufmuffel zum Laufliebhaber

Seit nunmehr acht Jahren arbeitet die 28-Jährige bei uns. Mit dem Laufen hatte sie allerdings lange nicht viel am Hut. Und das obwohl ihre Eltern beide Marathonläufer sind!

Für sie war es immer ein Rätsel, warum Menschen freiwillig stundenlang laufen: das muss doch langweilig sein, dachte sie sich. Dank DECATHLON änderte sich Sandras Einstellung aber schnell. Innerhalb von einem Jahr hat sie sich vom 5km-Lauf bis zum Frankfurter Marathon hochgearbeitet.

„Die ersten Laufversuche waren eine Qual zwischen joggen, gehen und nicht sterben“ sagt sie ehrlich. Nach dem ersten Wettkampf war es jedoch um sie geschehen und es packte sie der Ehrgeiz.

Mittlerweile liebt sie ihren Sport. Vor allem die Stimmung auf der Strecke und die Motivation unter den Läufern hat Sandra “total geflasht”. Keine Missgunst, nur Unterstützung, neue Orte und neue Menschen – das bedeutet Laufen für sie.

Perfekt ist für Sandra deshalb unser neuer Laufschuh Kiprun LONG, den es für Damen und Herren gibt. Er ist die optimierte Weiterentwicklung unseres Vorgängermodells, dem Kiprun LD (Long Distance). Aber lassen wir Sandra selbst erklären, was der Schuh so alles kann.

Was der KIPRUN LONG so kann

Die Dämpfung

„Insgesamt garantiert der Kiprun LONG eine Dämpfung auf 1000km und wurde in Bezug auf Komfort und Strapazierfähigkeit überarbeitet.
Unterstützt wird die Dämpfung durch die folgenden Technologien.

  • Kalensole: Der Kiprun LONG besitzt die neu entwickelte Kalensole. Diese verfügt über 34% mehr Dämpfung und einen 25% besseren Rebound als das Material des Vorgängers. Zusätzlich ist der Schuh daher toleranter gegenüber Temperaturen und verliert kaum an Dämpfeigenschaften zwischen -10°C und +40°C. Die Kalensole ist beim Kiprun LONG noch etwas dicker als beim Kiprun FAST.
  • K-Ring: Ein kleiner Donut im Fersenbereich, der ebenfalls dämpfend wirkt. Diesen Ring gibt es in verschiedenen Härtegraden. Er ist beim Kiprun LONG noch weicher als beim Kiprun FAST.

Stabilität

Die wichtigste Eigenschaft des Schuhs ist seine Stabilität. Diese entsteht folgendermaßen:

  • K-Only: sorgt für Stabilität und ist ein Schaumstoffeinsatz, der es allen Läufern, egal ob Supinierern oder Pronierern ermöglicht mit diesem Schuh zu laufen. Im Kiprun LONG ist das K-Only so eingesetzt, dass es sich einmal rund um die Ferse zieht.
  • Arkstab-System: einzigartig am Kiprun LONG ist das Arkstab-System, welches den Fuß im Mittelfußbereich stabilisiert. Es handelt sich hierbei um TPE-Einsätze, welche ähnlich weich wie Gummi sind und sich aufgrund der entstehenden Wärme gut anpassen lassen. Sie befinden sich unten am Mittelfuß und sorgen so nochmal zusätzlich für Stabilität.

Und was ist sonst noch so passiert?

Weitere Verbesserungen zum Vorgänger sind die Nähte des Schuhs, die im vorderen Bereich reduziert und im Zehen- und Fersenbereich verstärkt wurden. Zusätzlich wurde die Fersenkappe für einen besseren Halt überarbeitet und die Einlegesohle besteht nun aus einem noch weicheren Schaumstoff als zuvor. Die Außensohle wurde dahingehend überarbeitet, dass sie mehr Kontaktpunkte zum Boden hat. Durch die vielen Features, ist der Schuh nicht gerade leicht, dafür aber sehr bequem und stabil.“

Sandra und ihr Kiprun LONG

Bekanntlich läuft Sandra am liebsten lange Strecken. Alles ab einem Halbmarathon macht ihr am meisten Spaß. Dabei stören sie ein paar Gramm mehr am Fuß absolut nicht. Wichtig sind ihr stattdessen ein guter Komfort, ein gepolsterter Schaft und vor allem eine gute Stabilität, da die Muskeln bei langen Strecken automatisch ermüden. Der Kiprun LONG unterstützt sie daher perfekt. Trotz müder werdenden Knochen kann sie damit sauber und ohne einzuknicken weiterlaufen.

Hier kommt ihr zu Sandra’s Lieblingslaufschuh.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*