Test X-Light Daunenjacke: „Material fühlt sich hochwertig und angenehm an“

getestet von Marlena R


Mein erster Eindruck 

Im Decathlon Online-Shop wird die Wanderjacke X-Light sehr gut beschrieben. Auch der Hinweis, dass die Jacke klein ausfällt war hilfreich, um die richtige Größe zu finden. Die Leichtigkeit der Jacke ist mir sofort aufgefallen und gefällt mir gut. Obwohl sie sehr warm hält und gut gegen Wind und Wetter schützt, hat man nicht das Gefühl, dass man eine Winterjacke trägt.

Im Pfälzer Wald beim Pilze sammeln
Im Pfälzer Wald beim Pilze sammeln

Passform und Design der X-Light

Auch die Passform ist sehr gut. Besonders hervorzuheben ist, dass die Jacke hinten länger als vorne ist. So kann man sich beim Radfahren vorbeugen und trotzdem bleiben die Nieren bedeckt und sind somit immer schön warm. Die Passform der Kapuze ist ebenso hervorragend. Sie umschließt den ganzen Kopf, sodass ich weder Schal noch Mütze brauche. Die Kapuze blieb auch bei schnellem Tempo auf dem Rad dort wo sie sein sollte und schützte die Ohren vor Fahrtwind und Kälte.

Auch fürs Radfahren überzeugt mich die X-Light
Auch fürs Radfahren überzeugt mich die X-Light

Das Design der Daunenjacke ist etwas gewöhnungsbedürftig. Die von mir gewählte Farbe und die Daunenstruktur erinnern beim Tragen an das „Michelin-Männchen“. Das Material fühlt sich aber hochwertig und angenehm an.

Fazit

Meiner Meinung nach ist das Produkt sehr gut für Leute geeignet, die sich gerne bei Wind und Wetter draußen aufhalten und auf der Suche nach einer Jacke sind, die warm hält und gleichzeitig gut zu transportieren ist. Den Preis finde ich außerdem sehr angemessen.

Kleine Kritikpunkte habe ich aber: Da ich oft im Straßenverkehr unterwegs bin, haben mir die Reflektoren auf der Jacke etwas gefehlt. Gerade bei Jacken für den Herbst/Winter finde ich das eine sinnvolle Ergänzung, um die Sicherheit des Trägers zu erhöhen.

Ein kleiner Kritikpunkt: Die vielen Etiketten in der Jacke
Ein kleiner Kritikpunkt: Die vielen Etiketten in der Jacke

Auch die Reißverschluss-Zipper an den Taschen waren mir etwas zu klein,  mit Handschuhen fast unmöglich zu öffnen.

Ein weiterer, aber zu vernachlässigender Kritikpunkt, ist die Menge an eingenähten Hinweisschildchen.

Insgesamt habe ich aber einen sehr guten Eindruck von der Jacke. Sie ist ein tolles Produkt, das sehr gut, von den Nieren bis zu den Ohren, warm hält. Ideal ist diese Jacke für Reisende oder Leute die viel unterwegs sind, da sie sich für eine Winterjacke sehr klein machen lässt und so super in dem dazugehörigen Beutel verstaubar ist.

Ihr seid neugierig geworden? Hier geht’s zur Wanderjacke X-Light.

Die Kommentarfunktion steht dir bald wieder zur Verfügung.