Unter die Lupe genommen: Sportfans testen unseren Tanzbody

Seit dem Sommer dürfen sich unsere erwachsenen Ballettfans über eine neue Damenkollektion freuen. Den Start der neuen Kollektion haben wir direkt für einen Produkttest genutzt. Daher haben wir aktive Tänzer mit unserem kurzarmigen Damenbody ausgestattet und diesen ganze zehn Wochen auf Tragekomfort, Glanz des Stoffes, Geruch, Pass- und Waschverhalten testen lassen. In diesem Artikel möchten wir gerne die Testergebnisse des Tanzbodys mit euch teilen.

Erstmal ein wenig Fakten zum getesteten Tanzbody

“Mein erster Eindruck nach dem Erhalt des Produktes: Das Material fühlt sich sehr angenehm und weich an”, so unser Facebookfan Virginia. Dieser positive Eindruck liegt an den großen “USPs” des Tanzbodys. Diese sind nämlich die Bewegungsfreiheit, der hohe Tragekomfort und die hohe Atmungsaktivität. Wir haben bei der Konzeption auf einen angenehmen Stoff geachtet, der sich perfekt der Körperform anpasst. Die eingesenkten Flachnähte verhindern außerdem Hautreizungen und Wundstellen beim Tanzen. Das Material ist besonders atmungsaktiv, feuchtigkeitsableitend und trocknet daher schnell.

Vielseitig einsetzbar und mehr als nur ein Ballettbody

Ein großes Lob spricht Testerin Lisa aus: “Der Tanzbody ist sehr angenehm zu tragen. Ich habe ihn nicht nur im Ballett benutzt, sondern auch für den Orientalischen Tanz. Hierfür ist er auch sehr gut geeignet.” Das sieht Kundin Elena ganz genauso: “Ich bin sehr zufrieden mit dem Body und finde, er passt einfach perfekt fürs Tanzen und andere sportliche Aktivitäten. Ich bin mir sicher, dass ich mit diesem Produkt noch lange Spaß haben werde.”

Tragekomfort

“Der Tanzbody hat eine sehr qualitative Verarbeitung. Keine störende Nähte, denn die vorhandenen Nähte sind sehr sorgfältig verarbeitet. Der Body macht alle Bewegungen mit und fühlt sich sehr angenehm auf der Haut an. Der Tragekomfort ist perfekt. Während des Tanzens ist der Body kaum spürbar”, so Kundin Elena. Das bestätigt auch unser Facebookfan Virginia: “Beim Tragen schmiegt sich der Stoff dem Körper an und passt bestens. Außerdem fällt mir besonders positiv auf, dass auf eine gute Verarbeitung geachtet wurde. Die Nähte sind z.B. sehr gut verarbeitet und auch der Übergang zum Netz sieht flüssig aus.” Das ändert sich bei Virginia auch fünf Wochen später nicht: “Der Body fühlt sich weiterhin sehr weich und angenehm an.”

Der Tanzbody von Domyos passt perfekt zum Ballett tanzen

Passverhalten des Tanzbodys

Auch in Sachen Passform ist unsere Kundin Lisa auf jeden Fall überzeugt: “Der Body passt sich perfekt dem Körper an und sieht toll aus mit dem Mash auf dem freien Rücken.” Auch Petra ist überzeugt: “Der Body kann auch gut in der Freizeit getragen werden.” Ein geteiltes Lob gibt es auch von Virginia: “Beim Tragen schmiegt sich der Stoff dem Körper an und passt bestens. Ich trage eigentlich Größe 34 und da passt der Body in XS genau richtig”, findet die Hobbyballerina. Außerdem stellt sie fest, dass der Tanzbody besonders beim klassischen Ballett alle Belastungen mit macht. „Lediglich am Beinausschnitt kann der Body bei manchen Bewegungen etwas unangenehm sein.”

Auf ein interessantes Ergebnis kommt auch eine Ballerina aus Berlin: “Nach etwa zweimonatiger Nutzung ist der Anzug leider unter dem Achselbereich gerissen. Nach mehrmaligem Waschen änderte sich der Body glücklicherweise nicht. Einziger weiterer Kritikpunkt: Unterwäsche unscheinbar zu tragen, ist recht schwierig.” Aber dafür hilft z.B. unser transparenter Ballett-BH weiter.

Glanz, Geruch und Strapazierbarkeit des Stoffes

“Mit der Zeit hat der Glanz leider ein wenig abgenommen, aber das liegt vermutlich an meinem Waschmittel, da ich ein spezielles Sportwaschmittel benutzt habe, welches vielleicht zu stark war. Der Stoff ist sehr atmungsaktiv und erstaunlicher Weise habe ich immer noch keine Schweißflecken”, stellt Kundin Elena nach den zehn Wochen Testzeit fest. Ähnliches bestätigt auch Testerin Stefanie: “Der Glanz des Stoffes hat sich im Laufe der Wochen ein wenig verschlechtert, was vielleicht aber auch damit zusammenhängt, dass der Tanzbody fast in jeder Woche mindestens zwei Mal gewaschen wurde.

Waschverhalten des Tanzbodys

“Im Allgemeinen bin ich super super zufrieden, was das Waschverhalten und -geruch angeht. Wie oft habe ich das schon gehabt, dass meine teuren Trikots beim Waschen (trotz 30°) komplett ruiniert wurden”, findet Mitarbeiterin und jahrelange Ballerina Lauriane aus der Filiale in Neustadt. “Auch nach langer Tragezeit und häufigem Waschen halten alle Nähte und der Body ist nicht eingegangen. Nicht mal die Farbe hat sich verändert, so Elena”. Ein kleines bisschen anders war dies bei Testerin Lisa: “Über die Wochen haben sich im Mashteil ein bisschen die Fäden gelöst, was mich persönlich aber nicht gestört hat.”

Wenn ihr wissen wollt, wie unsere Ballett-Produkte entwickelt werden, dann lest hier weiter. 🙂

Was denkst du?

Login