Test Daunenjacke X-Light: „Hält alle Versprechen“

getestet  von Matthias P.


Mein 1. Eindruck 

Als ich die Daunen-Wanderjacke X-Light das erste Mal in der Hand hielt, war ich sehr erstaunt. Die Jacke ist unheimlich leicht und macht dennoch einen qualitativ hochwertigen Eindruck. Ich habe die Jacke schon vorab im Store in Aalen Probe getragen, um mich von ihrer Passform zu überzeugen. Im Internet fand ich auf der Homepage von Decathlon auch recht schnell besagtes Produkt und konnte mich mit den Daten vertraut machen. Als nun das Paket mit der Jacke ankam, war ich abermals vom geringen Gewicht überrascht. Die Jacke fällt etwas kleiner aus, deshalb benötigte ich, trotz meiner Größe von 1,70 Meter, Größe L.

Die X-Light wird auf die Probe gestellt

In der Bahn auf dem Weg zur Uni
In der Bahn auf dem Weg zur Uni

Am selben Tag noch ging ich mit der Jacke bekleidet einkaufen. Zum nächsten Supermarkt sind es zu Fuß 15 bis 20 Minuten. Es regnete und ich hatte keinen Schirm dabei. Trotzdem kam ich warm und trocken im Laden und später wieder zuhause an – was mich wirklich überraschte. Da es stark geregnet hat, rechnete ich mit nassen Stellen unter der Jacke – dem war aber nicht so. Sie hielt wasserdicht. Sie hielt dicht (Anm. d. Red.: Die Jacke ist nicht wasserdich). Außerdem hält die X-Light draußen gut warm, im Geschäft habe ich aber trotzdem nicht geschwitzt.

Der zweite Test war beim Bummeln in der Stadt. Nachdem ich mich in mehreren Läden aufhielt, fiel mir auf, dass ich nicht wie sonst meine Jacke aus- und wieder anziehen musste, wenn ich in Läden und hinein und wieder hinaus ging. Ich konnte die Jacke in jedem noch so warmen Laden anbehalten. Es reichte völlig aus die Jacke aufzumachen und draußen wieder zu schließen. So schwitzte ich weder in warmen Geschäften noch fror ich draußen bei 2 bis 4 Grad und kaltem Wind. Ein Extra-Plus ist der Tragekomfort durch die Dünne und Leichtigkeit der Daunenjacke.

Beim Wandern mit meiner X-Light

Das dritte Mal, das ich die Jacke auf die Probe gestellt habe, war bei einer Wanderung durch Wald und Wiesen. Die Wetterverhältnisse waren nicht die besten: Es hatte ungefähr 3 Grad, aber es regnete nicht. Die Jacke hielt von Anfang an warm genug und schützte mich vor Wind und Wetter. So kühlte ich während der Wanderung nicht aus. Auch bei anstrengenden Abschnitten bergauf, reichte es den Reißverschluss zur Hälfte aufzumachen. Nach etwa 2/3 der Wanderung fing es leicht zu nieseln an, der Jacke machte es aber keinen Schwierigkeiten mich trocken zu halten. Nach 3,5 Stunden Wanderung mit etlichen Höhenmetern war meine positive Meinung über die Fähigkeiten der Jacke nur noch gestiegen.

Mein Fazit

Mein Fazit zu der Jacke fällt sehr positiv aus. Ich besitze schon eine Daunenjacke, die aber trotz des deutlich höheren Preises der von Quechua nicht das Wasser reichen kann. Die X-Light hält alle Versprechen, die sie gibt.

Sie liegt sehr gut an, ist leicht, hat einen unglaublichen Tragekomfort und ist außerdem beeindruckend wind- und wasserfest. Ich trage die Jacke, seit ich sie habe, so gut wie jeden Tag – zum Einkaufen, Fahrradfahren, auf dem Weg zur Uni oder auch einfach beim Spazieren gehen. Beim Joggen oder größeren sportlichen Aktivitäten draußen finde ich die Jacke aber nicht geeignet. Dafür ist sie meines Erachtens nicht gemacht.

Während des Tragens sind mir 2 Mängel an der Jacke aufgefallen. Zum einen ist der Bund an der Kapuze etwas zu eng, wenn der Reißverschluss komplett geschlossen ist – das trifft zumindest bei mir zu. Zum anderen lösen sich aus den Nähten auf der Vorder- und Rückseite der Jacke öfters kleine Federn. Das ist im Prinzip kein Problem, sieht aber optisch nicht so schön aus.

Bis auf diese 2 Punkte bin ich vollauf zufrieden mit der Jacke und kann nur positives berichten. Die Jacke erfüllt ihren Zweck und ist darüber hinaus auch noch modisch und sportlich. Die Farbkombination mit blau und orange gefällt mir besonders gut.

Dank des hohen Kragens der Jacke brauche ich auch keinen Schal mehr tragen, da die Jacke meinen Hals- und Nackenbereich optimal vor allen Witterungsbedingungen schützt.

Auch die Taschen (innen und außen) sind sehr praktisch und groß genug um meine alltäglichen Gegenstände, wie Smartphone und Schlüssel, sicher und trocken zu verstauen.

Alles in allem kann ich jedem, der sich gerne und oft in der kälteren Jahreszeit draußen aufhält, diese Jacke ans Herz legen. Meiner Meinung nach ist sie die perfekte Alternative zur teuren Marken-Daunenjacke und schlägt diese im Preis-Leistungs-Vergleich um Kilometer. In jedem Fall werde ich die Jacke jedem guten Gewissens empfehlen können, der eine wetterbeständige Jacke für die kalten Jahreszeiten sucht.

Die Daunenjacke X-Light von unserer Passion Brand Quechua gibt’s hier

Die Kommentarfunktion steht dir bald wieder zur Verfügung.